Ochsenkopf

Nach vielen Kinderfotos reizten mich immer mehr Aufnahmen in der freien Natur:
eindrucksvolle Landschaften, versteckte Schönheiten, die häufig übersehen werden, Wunderbares, was oft nur eine kurze Lebensdauer hat, Stimmungen, die schnell wieder vergehen, aber auch Rätselhaftes, Irreführendes.
Mit meinen Bildern möchte ich zeigen, wie viel Interessantes und Schönes es zu entdecken gibt, wenn wir unseren Weg mit offenen Augen gehen.

Dass ich diese Fotos im ehrwürdigen, fast 500 Jahre alten „Ochsenkopf“ ausstellen kann, ist mir eine zusätzliche Freude.

  • Auch Schwäne kennen Gänsemarsch
  • Großmutters Häkeldecke
  • Sandwiches aus der Großbäckerei oder?
Thumbnail panels:
Now Loading

Gerhard Möller

Gerhard MöllerFotografie

Ich bin in Rostock aufgewachsen und habe – später auch mit meiner Familie – bis 1955 in Mecklenburg gelebt. Mein Berufswunsch ging in Erfüllung: 40 Jahre war ich im Schuldienst tätig.
Der Ruhestand war dann noch keiner: 12 Jahre konnte ich – wieder mit großer Freude – Gäste, die unsere Stadt besuchten, ins Renaissance-Rathaus und Welfenschloss führen.