Katharina grote Lambers
Johannesstraße 8
34369 Hofgeismar
05671-3453
katharinagrotelambers@web.de

Hessehaus

Der Dachboden im Hesse-Haus besteht zur einen Seite aus einem freien Raum, zur anderen ist der Raum in kleine Parzellen mit Gitterverstrebungen eingeteilt. Durch den spärlichen Lichteinfall erhält der Raum eine geheimnisvolle Atmosphäre der Stille und regt die Phantasie an.

Der Dachboden verbreitet eine unheimliche bzw. albtraumhafte Stimmung. Er könnte gleichzeitig als Versteck dienen, das Geborgenheit suggeriert. Unwillkürlich stellen sich Assoziationen zum Anne-Frank-Haus in Amsterdam ein. Darüber hinaus könnte der Dachboden als „Abstellfläche“ für Erinnerungen oder nicht mehr gebrauchte  Gegenstände - z. B.  alte Koffer - dienen.

  • Erdschleier
  • Wasserwege
  • Zeitreise
Thumbnail panels:
Now Loading

Katharina grote Lambers

Katharina grote Lambers

Malerei, Installation

Erdpartikel, die aus vielen Ländern der Erde stammen, verbinde ich collageartig in meinen Arbeiten mit dem Element Farbe. Feine Farbpigmente kontrastieren mit den viel gröberen, rauen Sandpartikeln. Während die Erdpartikel für Stofflichkeit, Schwere und unbändige Natur stehen, hat die Farbe Blau eine transzendente Qualität. Von ihr geht eine faszinierende Kraft aus: sie gibt Weite, vermittelt Stille und ist doch stets präsent. Kombiniert mit Erdtönen und Erdmaterialien entstehen ästhetische "Landkarten". Durch diese Arbeitsweise kommen auch geometrisch-archaische Elemente zum Tragen, so dass der Mensch dahinter stets spürbar bleibt.
In meinen Installationen setze ich meine malerischen Elemente in raumgreifender Weise um, so z.B. „und … und“