Peter Hölscher
Scheibenstr.45
40479 Düsseldorf
info@peter-hoelscher.de
www.peter-hoelscher.de
0175-2418227

Rosenhof, Destille-Gewölbekeller, Ladenlokal Burgstraße 26

Trilogie der »Areale«

Herzstück und Mittelpunkt der Trilogie ist die Installation im Keller des Rosenhofs, dem ehemaligen Schlecker-Markt. Hier wird ein »Areale« von Hann. Münden zu sehen sein, das ich im Juli dort aufgenommen habe. Den Soundtrack zur Installation liefert Dietmar Bonnen dessen Technik Analogien zur meiner Aufnahmetechnik aufweist.

Im Gewölbekeller der Destille zeige ich »Alexandropol«, eine Arbeit, die ich 2008 während der Biennale in Gyumri, Armenien fotografiert habe und die nicht nur formal sehr gut in die Architektur des Kellers der Destille passt, sie hat auch Denkmalkunst zum Thema. Hier wird eine Komposition von Dietmar Bonnen und Andreas Schilling für meine Klangskulpturen zu hören sein.

Das 3. »Areale« wird in einem leer stehenden Ladenlokal in der Burgstraße 26 zu sehen / hören sein. Es ist die »Wolke III«, ein improvisiertes Konzert mit Dietmar Bonnen, Gabriele Hasler, Roger Hanschel und Andreas Schilling, das musikalisch wie fotografisch live aufgezeichnet wurde.

Das Ensemble Hasler - Bonnen - Hanschel spielt übrigens während der Biennale live hier in Hann. Münden.

 

  • Wolke III – Video-Still
  • Alexandropol – Video-Still
  • Exodus – Video-Still
Thumbnail panels:
Now Loading

Peter Hölscher

Die Peter HölschersKunst / Klang

Spiel ohne Grenzen – so kurz, aber treffend, ist meine Arbeit am besten beschrieben. Es sind die fließenden Übergänge zwischen den Spielarten der Kunst, die mich seit jeher interessieren – die Musik ausdrücklich eingeschlossen – und das Entdecken anderer Realitäten.

In meinem neuesten Projekt »Areale« kommt alles zusammen. Areale sind Fotografien von Gebieten oder Räumen – Arealen eben, die so ineinander kopiert sind, dass sie einem in sich bewegten Flug über oder durch einen Raum gleichen – diesen aber in einer ganz anderen (a-realen) Wirklichkeit wiedergeben.
Soundtracks dazu kommen von berfreundeten Künstlern, in Form von Soundscapes oder eigens aufgenommenen Kompositionen.