Download PDF-Dokument   Die Künstler in den Stadt-Sommer-Ateliers.

Download PDF-Dokument   Wanderkarte zu den Atelier-Häusern.

 

Stadt – Sommer – Ateliers

Die Schaffung eines offenen „Stadt – Sommer – Ateliers“ für Künstler aus verschiedenen Kulturkreisen in Hann. Münden wird im Jahr 2009 erstmals Bestandteil des Projektes Denkmal! Kunst – Kunst Denkmal!

 

Grundidee:

Fünf historische Bauten werden als Werkstätten für ausgewählte national und internationale Künstler zur Verfügung gestellt. Die Denkmäler dienen sowohl als Atelier wie auch als Galerie. In ihnen erleben die Besucher neben der ohnehin faszinierenden, alten Bausubstanz die Entstehung neuer Kunstwerke. Einige Kunstwerke setzen sich direkt mit ihrem Entstehungsort, den Menschen, die in dem jeweiligen Gebäude gewohnt haben, und/oder der Stadt selbst auseinander oder gehen in Bezug zu ihr. Das soll den Besuchern der Denkmäler und Hann. Münden eine neue Sichtweise ermöglichen: die Perspektive des Künstlers. Speziell den Bürgern eröffnet sich so ein völlig neuer Blickwinkel auf die eigene Stadt.

 

Umsetzung:

Mit der Eröffnungsveranstaltung am 05.05.2009 um 14 Uhr in der Aegidiikirche, beziehen die Künstler aus Australien, Frankreich, Israel , Südkalifornien und Deutschland ihre Ateliers. Den zeremoniellen Rahmen für die Einzüge bietet eine Marching Band, die jeden Künstler zu „seinem Denkmal“ und damit zu seinem Atelier begleitet. Von dem Tag an werden die sonst nicht zugänglichen Objekte für denkmal- und kunstinteressierte Besucher geöffnet sein. Neben den historischen Bauten kann dabei der jeweilige Künstler bei seinem kreativen Schaffen beobachtet werden. Hier kann und soll ein reger Austausch zwischen Besuchern und Künstlern entstehen. Die Kunstwerke beschäftigen sich zum Teil auch mit dem jeweiligen Denkmal, seinen aktuellen oder ehemaligen Bewohnern sowie mit der gesamten Stadt. Kommunikation ist hier ausdrücklich erwünscht.